Philosophie & Personen

„Zukunft für Oberreute“ – das Leben und die Dinge in unserer Gemeinde vorausschauend betrachten und begleiten. Bereits der Vereinsname beschreibt in anschaulicher Weise unser Bestreben. Unser Ziel ist, die kommunalpolitische Willensbildung in unserer Gemeinde konstruktiv mitzugestalten. Dabei vertreten wir alle Bürgerinnen und Bürger von Oberreute in sämtlichen kommunalen Angelegenheiten – ausschließlich nach sachbezogenen, parteipolitisch unabhängigen und ideologiefreien Grundsätzen.

Unsere Motivation ist eine Politik gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern von Oberreute – für eine nachhaltige, ressourcenschonende und zukunftsweisende Entwicklung unserer Gemeinde.

Viele der Akteure von „Zukunft für Oberreute e.V.“ verfügen über kommunalpolitische Erfahrung oder sind beruflich in bzw. für Kommunen tätig. Es handelt sich hierbei um Fachleute aus den Bereichen Tourismus, Finanz- und Bauwesen, Kommunalentwicklung, Orts- und Landschaftsplanung, kommunale Infrastruktur sowie Informationstechnologie.

Unser Ziel

Unser Ziel ist, diese Erfahrung und Kompetenz in die Kommunalpolitik einzubringen – für unsere Gemeinde, für unsere Heimat, für unsere Zukunft. Wir stehen für

  • mehr Öffentlichkeit in sämtlichen kommunalpolitischen Angelegenheiten
  • die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger von Oberreute bei allen wichtigen Planungsprozessen
  • uneingeschränkte Transparenz bei kommunalpolitischen Entscheidungen.

Hierfür setzen wir uns bei „Zukunft für Oberreute e.V.“ ein.

Über uns

Im Folgenden Informationen zu den Hauptakteuren bei „Zukunft für Oberreute e.V.“:

Hellmuth Bartholomä (56)

Hellmuth Bartholomä (56)

verheiratet, 2-facher Familienvater
Ausbildung:
Landschaftsgärtner, Dipl.-Ing. Raum- und Umweltplanung, Geoinformatiker
Beruf: Stadt-, Regional- und Landschaftsplaner; Geschäftsführer der Gesundheitswelt Überruh; 11 Jahre Berater für Tourismus und Kommunalentwicklung
Freizeit: Natur und Sonne genießen – zu Fuß, mit dem Fahrrad, auf Skiern oder in der Hängematte
sonstige Aktivitäten: Moderator von Workshops, Klausurtagungen und Planungswerkstätten

Nina Saalow (39)

Nina Saalow (39)

geb. in Iserlohn (NRW),
seit 2016 in Oberreute, 3 Kinder
Ausbildung: Bauingenieurin für Verkehr-und Wasserwesen, tätig als Bauleiterin für Kanalsanierung
Freizeit: Zeit mit Familie und Hund verbringen, die Natur genießen, Sport

Mir liegt ein ressourcenschonender Umgang mit unserer Natur ohne Verlust der individuellen Lebensqualität am Herzen.

Dennis Soler (59)

Dennis Soler (59)

Geb. in Vlotho (Kreis Herford),
seit 2010 in Oberreute.
Ausbildung: Industriekaufmann und Betriebswirt
Beruf: seit 1995 selbständig in der IT-Branche als Systempartner für Zahnärzte, seit 2018 zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜVSüd).
Freizeit: Natur, Imkern und Hund.

Die Zukunft lässt sich nur in der Gegenwart gestalten. Lieber jetzt handeln und engagieren als später klagen. Oberreute hat viel Potenzial.

Marie-Luise Lein (65)

Marie-Luise Lein (65)

verheiratet, 2 erwachsene Kinder
Ausbildung: Bankkauffrau und Einrichtungs-Fachberaterin, seit Juni: Rentnerin.
Freizeit: schwimmen, wandern und Reisen.

Wir kommen schon seit fast 40 Jahren ins Westallgaeu und sind jetzt 8 Jahre in Oberreute ansässig. Bisher habe ich mich in verschiedenen sozialen Bereichen engagiert. Mein Motto: gerade, klare Menschen wären ein großes Ziel, denn Leute ohne Rückgrat ham wir schon zu viel.

Martin Roßmann (82)

Martin Roßmann (82)

2 erwachsene Kinder, 2 Enkel
Ausbildung: Techniker (Maschinenbau) und Refa- Ausbildung
Rentner
12 Jahre Mitglied des GR Oberreute, Gründungsmitglied der Dorferneuerung, Konzeptentwicklung zur Friedhofserneuerung und zeitnahe Begleitung der Umsetzung.
Sonstige Aktivitäten: Wandern, aktiver Sportschütze, Seniorengymnastik beim SV Oberreute

Es wäre schön, wenn wir der Dorferneuerung wieder neuen Schwung geben könnten unter Einbeziehung der Bürgerschaft von Oberreute.